by Mila

by Mila
Meine Bilder unterliegen dem Copyright und dürfen nicht verwendet werden, auch nicht für Auktionen bei ebay!

Donnerstag, 23. Mai 2013

Chanel Provocation aka Chanel Provocation 599

Chanel Provocation

Chanel Provocation ist ein wunderbar dunkles beeriges Lila. Ich habe im Moment einen Hang zu eher dunklen Lacken, daher fiel meine Wahl nach so langer Zeit auf diesen hier und ich habe es nicht bereut.

Und der Anlass? Wir haben ein Opernabo für die Bayerische Staatsoper und da stand ein Ballett auf dem Programm. Nachdem mein Liebster und ich ja wegen Nachwuchs nicht beide zusammen gehen können (und eigentlich haben wir das Abo vorübergehend an einen Arbeitskollegen abgetreten), beschlossen wir, unsere Große das erste mal mit ins Ballett zu nehmen - sie zusammen mit meinem Mann. 
Aber irgendwie konnte ich mich mit diesem Gedanken nicht anfreunden. ICH wollte das erste Mal in der Oper meiner Tochter erleben. Ich kann mich noch sehr gut an mein erstes Mal erinnern, wie beeindruckt ich war. Allerdings war ich so etwa zwei Jahre älter als meine Süße. 
Und dann haben wir folgendes Arrangement getroffen: wir fuhren alle nach München, ich habe noch gestillt, mein Liebster wollte inzwischen im Hofgarten spazieren fahren und meine Große und ich sollten ins Ballett gehen. Allerdings hat es dann geregnet und mein Liebster blieb mit unserer Kleinen im Auto und sah sich in der Zwischenzeit auf dem iPad zwei Filme an :-). Es lief super! Die Kleine hat geschlafen bis exakt zur Pause, wir hatten einen Parkplatz direkt vor der Oper, ich lief in der Pause raus und habe sie gestillt und sie schlief wieder bis zum Ende. Und es war soooo schön, die Vorstellung mit meiner Großes zusammen zu erleben. Sie hat zwar manchmal genervt, weil ich ihr ständig erklären musste, warum das jetzt so ist und nicht so, aber als sie begriffen hatte, das es einfach ein Märchen ist (wir sahen "La Bayadère") wie Aschenputtel, hat sie viel weniger Fragen gestellt. Und sie hat große Augen gemacht und war besonders auch vom Orchester sehr beeindruckt. Wobei ihr so die letzten 20 Minuten schon viel abverlangt haben, da fiel das Stillsitzen schon schwer. Sie ist ja gerade erst vier geworden. Aber sie hat es toll gemacht und ich war sehr stolz auf sie.
Ich möchte irgendwann unbedingt noch Romeo und Julia mit ihr sehen, mein absolutes Lieblingsballett allein schon wegen der Musik. Aber das geht erst, wenn sie es verkraftet, dass das Liebespaar am Ende stirbt. Das war bei La Bayadère schon schwer, aber da sind sie wenigstens im Jenseits wieder vereint.

Wie bereits erwähnt war der Chanel Provocation ohne Nummer Teil der "Les Twin Set de Chanel" Kollektion und jetzt noch einmal mit Nummer Teil der "Avant Première de Chanel" Kollektion.


Sonst unterscheidet sich nichts.

Die Farbe ist sicherlich schön, aber nicht einzigartig. Es gibt einige ähnliche Lacke und ich habe auch ein echtes Dupe gefunden.

Chanel Accessoire 573 - O.P.I. Yes...I Can-Can - Dior Black Plum 981 aka Orchid 981 - Chanel Provocation - Chanel Malice 637
Hier habe ich Euch einige Farben zum Vergleich herausgesucht. Chanel Accessoire ist etwas zu braun und Malice zu rot. O.P.I. Yes...I Can-Can ist etwas zu glitzernd, aber Dior Black Plum, der als Orchid wieder erschienen ist, ist exakt die Farbe von Provocation. Auf dem Foto mit den Stäbchen wirkt es gar nicht so, ...


... aber auf diesem Foto sieht man es ganz deutlich.

Kommentare:

  1. Oh wie toll, ich würde mit meinen Mäusen auch in die Oper gehen!
    Ich habe Provocation auch, aber den ohne Nummer:-),
    GLG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie toll! Schön, dass Du Eure 'Große' mit in die Oper nimmst!
    Ich habe vor einiger Zeit auch mal einen Vergleich gemacht. Essie's Velvet Voyer ist demnach ebenfalls ein tolles Dupe ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag den sehr <3 aber habe den ohne Nummer ;D und den mit Nummer brauche ich nicht... ich sammle nicht mehr...
    Und wie toll...Du und deine "Große" in die Oper ...wow...was für ein tolles Erlebnis :)
    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen