by Mila

by Mila
Meine Bilder unterliegen dem Copyright und dürfen nicht verwendet werden, auch nicht für Auktionen bei ebay!

Sonntag, 22. Januar 2017

Chanel Black Métamorphosis

Chanel Black Métamorphosis

Der Star der aktuellen Kollektion "Coco Codes de Chanel" ist sicherlich der "Top Coat Teinté" Black Métamorphosis. Und tatsächlich erleben andere Farben durch ihn eine Verwandlung.


Der Vollständigkeit halber habe ich ihn auch pur auf den Nägeln aufgetragen, das ist ja auch eine Option, auch wenn es eigentlich ein Überlack ist. Aber schon pur finde ich es schwer, ihn streifenfrei hinzubekommen.

 
Dior hatte ja schon vor Jahren einen ganz ähnlichen Lack auf den Markt gebracht, den Rock Coat. Auch von dem bin ich kein großer Fan. Das ist hier jetzt leider nicht viel anders.

Ich finde es extrem schwierig, den schwarzen Überlack streifenfrei auf die Farbe zu bekommen, und je heller die Farbe, umso schwieriger war es für mich.

Black Métamorphosis + Blanc White 548

Ich habe auch Black Métamorphosis mal über die anderen Lacke der Kollektion aufgetragen, auf dem Mittelfinger immer eine Schicht, auf dem Ringfinger zwei Schichten.


Black Métamorphosis + Beige Beige 556


Black Métamorphosis + Rouge Red 546

Die Kombination mit dem Rot finde ich allerdings der Knaller, insbesondere die doppelte Schicht.


Also für jemanden, der ein besseres Händchen und mehr Geduld hat, ist das sicherlich ein toller Lack und ein tolles Spielzeug. 



Samstag, 21. Januar 2017

Coco Codes de Chanel

Coco Codes de Chanel - Métamorphosis - Blanc White 548 - Beige Beige 556 - Rouge Red 546


Die aktuelle Frühjahrskollektion von Chanel erreicht nach und nach die Regale Eurer Lieblingsparfümerien und ich werde Euch die Lacke die nächsten Tage vorstellen. Die Farben sind schön, gut tragbar, aber sicher nicht einzigartig. Interessant finde ich die Namen. Die Doppelbezeichnung in Französisch und Englisch erinnert an die alten Farben, die in den USA hergestellt worden sind.

Es ist unfassbar, dass wieder sieben Wochen ohne Post vergangen sind - inclusive Neujahrswechsel. In diesem Sinne wünsche ich Euch ein wundervolles Jahr 2017 voller erfüllter Nagellackwünsche.

Dienstag, 29. November 2016

Chanel Passion Rouge - Red Passion N° 5

Chanel Passion Rouge - Red Passion N° 5

Weil ich gerade so viel Freude an meinen alten Lacken habe, möchte ich Euch den nächsten zeigen.


Chanel Passion Rouge - Red Passion N° 5 ist in den USA hergestellt, wie alle alten Chanel Lacke mit Doppelnamen. (Interessanter Weise haben die Lacke der kommenden Frühjahrskollektion auch wieder Doppelnamen :-)).



Eine wirklich wundervolle Farbe, aber sicher nur für Sammler interessant.

Montag, 21. November 2016

Chanel Cobra 91

Chanel Cobra 91

Heute möchte ich Euch Chanel Cobra zeigen, da ich finde, dass das dunkle, glitzernde Lila perfekt zur Jahreszeit passt.


Cobra findet Ihr noch relativ häufig in diversen Internetportalen. Ich kann die Farbe nur weiter empfehlen.


Donnerstag, 17. November 2016

Chanel Rouge Coromandel - Red Coromandel

Chanel Rouge Coromandel - Red Coromandel
Bevor die neuen Chanel-Lacke die Regale Eurer Parfümerien füllen, ist Zeit, uns mal einige ältere Lacke anzusehen. 

Dass ich meine Sammlung nun auch auf die alten Lacke mit dem amerikanischen Label erweitert habe, habe ich Euch ja schon erzählt. Einer der ersten, der hier einziehen durfte, ist Rouge Coromadel - Red Coromandel, ein wunderbares kräftiges Rot.


Das Besondere ist nun ist nicht nur, dass es ein relativ alter Vernis Laque ist, sondern dass das auch ein Lack mit 15 ml Inhalt ist. Daher ist auch die Flasche etwas größerer als die seiner Brüder.



Sonntag, 13. November 2016

Chanel Particulière 505 (Le Vernis Longue Tenue)

Chanel Particulière 505 (Le Vernis Longue Tenue)
Natürlich durfte bei der Sortimentsumstellung von Chanel der Kultlack schlechthin nicht fehlen - Particulière 505. 


Was ich an dieser Farbe etwas befremdlich finde, ist die Schnelligkeit, mit der sich die verschiedenen Farbschichten absetzen. Das kenne ich von meinen Lacken, aber beim neuen Particulière ging es sehr schnell und ließ sich durch Schütteln auch nicht vollständig beheben. Ich kann mir schon vorstellen, dass es Auswirkungen auf die Farbe auf den Nägeln hat, je nach dem, was man im Fläschchen gerade so erwischt hat. Allerdings kann es genauso gut sein, dass sich das nur am Glas so absetzt und im Inneren der Flasche gut vermischt.


Egal, schön ist die Farbe trotzdem, auch wenn sie ihrer großen Schwester nicht ganz gleicht.

Chanel Particulère 505 (2010) - Particulière 505 (2016)

Donnerstag, 10. November 2016

Chanel Shantung 508

Chanel Shantung 508
So, Chanel Shantung ist der letzte rote Lack aus dem aktuellen Standardsortiment, den ich Euch noch vorstellen möchte.


Er ist etwas dunkler als Gitane 510, aber heller als Rouge Essentiel 500 oder Pirate 08.


 Letztlich bleibt es immer Geschmacksache, welcher Euch am besten gefällt :-).

Chanel Rouge Puissant 528 - Dragon 475 - Shantung 508 - Rouge Essentiel 500 - Pirate 08 (2016) - Pirate 08

Dienstag, 8. November 2016

Chanel Liquid Mirror 540

Chanel Liquid Mirror 540
Liquid Mirror 540 ist der letzte Lack aus der aktuellen Weihnachtskollektion "Collection Libre, Synthetic de Chanel". Es ist ein metallisch glänzender Lack, der mich weniger an flüssiges Glas, sondern mehr an flüssiges Blei bei Bleigießen an Silvester erinnert. So gesehen passt er gut in eine Weihnachtskollektion. 


Nun bin ich auch kein Freund metallischer Lacke, wie ich auch kein Freund seines matten Bruders Pink Rubber 542 bin. Metallische Lacke sind meist streifig und für mich meist auch zu aufdringlich. 


Auch hier habe ich Hyperrose Glass drübergelayert - und fand das Ergebnis schöner und spannender, auch wenn die Streifen immer noch zu sehen waren.


Montag, 7. November 2016

Chanel Pink Rubber 542

Chanel Pink Rubber 542
Pink Rubber 542 ist auch Teil der aktuellen Weihnachtskollektion "Collection Libre, Synthetic de Chanel" und ist - wie es auch auf der Flasche steht, ein matter Lack mit einer eigentlich sehr schönen Farbe.


Nun, ich bin kein Fan von matten Nagellacken. 
Sie sind extrem schwer gleichmäßig aufzutragen, jede  Unebenheit fällt viel stärker auf. Ich habe zwei Schichten aufgetragen, um es Euch zu zeigen. Eine dritte hätte das Ergebnis etwas besser gemacht. Aber ich habe ja schon mehrfach erwähnt, dass ich mich weigere, drei Schichten zu pinseln.
Erfahrungsgemäß sind matte Lacke auch deutlich schlechter in ihrer Haltbarkeit. Dazu kann ich aber konkret nichts sagen, weil ich Pink Rubber gleich wieder ablackiert habe.
Und das Matte auf den Nägeln wirkt in meinen Augen einfach nicht schön, es wirkt stumpf, eben wie Gummi.


Aber zum Glück haben wir ja noch meinen Liebling der Kollektion - Hyperrose Glass. Er gibt Pink Rubber etwas besonderes, durch den Schimmer deutlich mehr Tiefe und auch eine vielschichtigere Farbe. Allerdings macht auch Pink Rubber etwas mit der gläsernen Rose - es macht sie matter, aber nicht ganz matt. So entsteht ein wirklich interessanter Farbton. Wenn Ihr beide Lacke habt, dann probiert es unbedingt aus!

Chanel Pink Rubber 542 mit Hyperrose Glass 544

Sonntag, 6. November 2016

Chanel Hyperrose Glass 544

Chanel Hyperrose Glass 544
Die aktuelle Weihnachtskollektion "Collection Libre, Synthetic de Chanel" ist die erste Kollektion seit dem Jahr 2010, in der der Fokus nicht auf einem roten Nagellack liegt - damals war es Pulsion 547.

Als ich die drei diesjährigen Lacke sah, dachte ich zuerst - öh. Na ja. Aber seit gestern bin ich schwer verliebt. Hyperrose Glass ist wirklich weihnachtlich. Es ist so zart und so vielschichtig und wirklich wie eine Schneeflocke, wenn diese pink wäre. Irgendwie festlich und magisch und unaufdringlich.



Und wie eine Schneedecke, die eine Landschaft völlig verändert, kann Hyperrose Glass andere Lacke verändern, verzaubern. Aber dazu mehr in den nächsten Tagen :-).