by Mila

by Mila
Meine Bilder unterliegen dem Copyright und dürfen nicht verwendet werden, auch nicht für Auktionen bei ebay!

Mittwoch, 21. Januar 2015

Chanel Tenderly 641

Chanel Tenderly 641

Tenderly ist Teil der "Chanel Rêverie Parisienne" Frühjahrskollektion und ein wunderschöner Mauveton. Am Vormittag hat meine Parfümerie die Kollektion bekommen, am Nachmittag war Tenderly bereits ausverkauft, während Paradisio und Désirio noch zu haben waren.

Was mich an diesem Lack allerdings überrascht hat, ist der relativ schwierige Auftrag. Das kenne ich so von Chanellacken gar nicht, aber es war wirklich eine Herausforderung, den Lack gleichmäßig aufzutragen. Auf den Fotos sieht man auch, dass das Ergebnis nach zwei Schichten immer noch nicht 100%-ig ist. Es hätte eigentlich einer dritten Schicht bedurft, aber Ihr wisst ja, dass ich mich weigere, drei Schichten zu lackieren.



Sind die Hände in Bewegung, sieht man es eh nicht. Nur bei Blitzlicht blitzt die Unebenmäßigkeit durch. Mein Tip - möglichst dünne Schichten und möglichst bei der ersten gleich relativ gleichmäßig lackieren.

Aber trotzdem - ich liebe solche Farben, was man an meinem Pulli erkennen kann :-).


Und an meiner Tunika. Und noch an diversen Schals, die ich Euch jetzt erspare.

essie soiree mauvee - Sephora by O.P.I. On Stage - O.P.I. Parlez-vous OPI? - Chanel Tenderly - Zoya Jana

Im ersten Moment dachte ich, dass ich sicherlich ein Dupe zu Tenderly finden werde, da ich eben solche Farben mag und auch schon einige besitze.


Ich habe mich getäuscht.


Tenderly ist einzigartig.

Nachtrag:
Da ich um einen Vergleich mit Chanel Paradoxal 509 gebeten worden bin, reiche ich diesen hier noch nach.

Chanel Paradoxal 509 - Tenderly 641
Für mich unterscheiden sich die beiden Lacke sehr. Zum einen ist Tenderly viel heller als Paradoxal, aber der größte Unterschied ist der Glitzer, den Paradoxal hat und Tenderly nicht. Das könnt Ihr gut sehen, wenn Ihr das Vergleichsfoto anklickt oder wenn Ihr meinen Post zu Paradoxal anschaut. 
Also liebe Elissar, ich finde, es lohnen sich beide :-). Vorausgesetzt natürlich, man mag solche Farbtöne.



Kommentare:

  1. Mich hat er zu sehr an Paradoxal erinnert, drum hab ich ihn mir nicht gekauft. Kannst Du die zwei auch noch vergleichen?

    AntwortenLöschen
  2. Der Nagellack wäre auch total meine Farbe!!!
    Vielen lieben Dank für´s zeigen ;)
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Vergleich! Ne, die sind sich wirklich nicht besonders ähnlich, auch wenn sie zur selben Familie gehören... Aber ich denke, ich bleibe doch dabei, mir Tenderly nicht zu kaufen, gerade wenn Du sagst, dass der Auftrag eher mühsam ist (sehe das wie Du, drei Schichten gehen einfach gar nicht). Dazu benutze ich diese Farbe dann zu selten (Paradoxal habe ich glaub ich das letzte Mal vor drei Jahren benutzt).

    AntwortenLöschen