by Mila

by Mila
Meine Bilder unterliegen dem Copyright und dürfen nicht verwendet werden, auch nicht für Auktionen bei ebay!

Dienstag, 7. Dezember 2010

Ich bin wieder da!

Wie man vielleicht an meinem vorherigen Post erkennen kann, bin ich wieder da :-).
Es war eine tolle Woche in einer Wahnsinns-Stadt - habe ich schon erwähnt, dass wir in Chicago waren?, die nagellackmäßig beinahe eine unglaubliche Enttäuschung geworden wäre.

Zunächst habe ich nur die üblichen Luxusmarken gesehen, die es in allen Kaufhäusern genau so wie bei uns gibt. Da habe ich folgende zwei Lacke erstanden:


Chanel "Vamp" (18) und Sephora by O.P.I. "Set The Mood".
Tja, jetzt denkt sich vielleicht der ein oder andere: Hä, Chanel Nummer 18, das ist doch Rouge Noir, und "Vamp" habe ich noch nie gehört. Ja richtig, deshalb bin ich auf den Lack aufmerksam geworden. Irgendwie scheint da in Amerika eine andere Nummerierung zu existieren, aber nur bei dieser einen Farbe, alle anderen Farben sind wie hier, nur dass es zum Beispiel "Steel" und "Strong" überall zu kaufen gibt und hier nicht. Und auch die Farbe ist eine andere, sie ist rötlicher und hat Glitzerpartikel, wobei Rouge Noir diese ja nicht hat. Ich werde Euch zügig einen Vergleich zukommen lassen.
Sephora Parfümerien gibt es recht häufig, genau wie in Italien übrigens, warum also nicht bei uns? Tja, aber leider musste ich feststellen, dass es da weder essie noch O.P.I. gibt, die wollen wohl ihre Eigenmarke verkaufen.
Also ging die Suche los. Verkäuferinnen halfen mir nicht weiter, die wussten nichts oder taten so, als wüssten sie nichts. Dann habe ich im Internet nach Verkaufsstellen geschaut und habe mich auf die Suche begeben. Zum Glück war mein liebster ja beruflich da, und während er jeden Tag einige Stunden auf seinem Kongress verbracht hat, war ich shoppen :-))))))). Und so ging die Odyssee los. Zwei Läden waren gleich mal eine Pleite, die hatten die Lacke nicht mehr. Das hatte ich mir echt anders vorgestellt, ich dachte, egal in welchen Beauty-Laden ich gehe, werden dort massenhaft die beiden Marken stehen. Pustekuchen.
Also machte ich mich eines besonders eisigen Vormittags auf zu einer Adresse, die mir sowohl bei essie als auch bei O.P.I. als shop angezeigt worden ist. Es war ein Frisör und Beauty-Salon und hatte tatsächlich eine recht reichhaltige Auswahl, allerdings bei weitem nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber da ich schon mal da war, habe ich mir die Nägel machen lassen (für unglaubliche 18$ bekommt man eine Maniküre, Handmassage und Nagellack) und von der netten Oksana (stimmt, war keine Amerikanerin :-)) auch Tips gegen meine splitternden Nägel bekommen. Dazu mehr später. Die wollte mir noch eine Pediküre verpassen und ich sollte mit Flip Flops nach Hause gehen, da der Lack ja erst trocknen muss. Und ich sage Euch, das war echt der kälteste Tag der Woche. Aber da kennen die nichts, da rennen die Mädels und Frauen mit ihren High Heels ohne Strumpfhose rum, und selbst wenn die Eiszeit ausbrechen würde. Als ich mal Schuhe probiert habe (Louboutins, ich wollte ein Mal in solchen Schuhen stehen. Sind auch nicht bequemer als andere.) und Probierstrümpfe wollte, da hat der Verkäufer komisch geschaut und gemeint, ich solle sie doch ohne Strümpfe probieren, ich würde sie ja auch ohne Strümpfe tragen und nur so könne ich wirklich testen, ob die Schuhe passen. Das sollte einem Mal in Deutschland passieren.
So, nach diesem kleinen Exkurs nun weiter in der Nagellack-Verzweiflungs-Suche.
Oksana hat dann gemeint, ich solle nach einem Beauty Suply suchen, ich wusste zwar nicht so genau was das ist, aber ich begab mich auf die Suche, und zwar nach Sallys Beauty Suply. Als ich es fand - die Wege waren nicht so weit und Taxen sind zum Blück günstig - stellte ich fest, dass es einfach eine Drogerie ist, und auch die hatten kein essie und O.P.I. Die nette Dame schickte mich zwei Blogs weiter zum Ulta Beauty Suply und ich war am Ende meiner Reise. Hier war er nun, der wahr gewordene Traum einer Nagellackabhängigen: die komplette O.P.I. und die komplette essie Kollektion.
Es war eine Drogerie auf drei Stockwerken, in etwa so wie Douglas nur mit noch mehr Produkten und auch sehr vielen Haarprodukten, angefangen bei Shampoo bis hin zu allen möglichen Bürsten und Glätteisen und so.

So, und hier meine Ausbeute:

(von links nach rechts) O.P.I. Polierfeile, die einen wirklich unglaublichen Glanz macht - Yes ... I Can-Can - Chicago Champagne Toast (wir waren ja in Chicago, da musste das sein) -Pamplona Purple - The Color To Watch - Japanese Rose Garden - Not So Bora-Bora-Ing Pink - Basecoat (den gab es kostenlos dazu, da ich über 17$ gekommen bin :-))

essie bahama mama - smokin' hot

Das ist ein Überlack, der mir von Oksana empfohlen worden ist. Er ist extrem schnell trocknend, hält lange und pflegt die Nägel. Tatsache ist, dass die Farbe, die sie mir verpasst hat (essie) in Kombination mit diesem Überlack und dem Nagelhärter (kommt noch) SECHS Tage gehalten hat, was bei mir echt eine Sensation ist.


Das ist ein Nagelhärter, den mir auch Oksana empfohlen hat. Ich soll ihn zwei Mal die Woche verwenden und werde Wunder erleben. Da bin ich echt gespannt. Sie hat erzählt, dass sogar Damen, die in anderen Nagelstudios arbeiten, diesen Härter bei ihr holen, da der so gut ist und nicht überall zu haben. Ich überlege schon, wo ich den wieder her bekommen, wenn er sich wirklich als so gut herausstellt.
So, das war's. Eine lange Suche, die sich aber gelohnt hat :-).

Kommentare:

  1. Huhu Mila,

    ich wollte mal nachfragen, wie sich der Nagelhärter so bei Dir macht? Ist er wirklich einmalig? Soviel anders als die anderen? Oder hat Oksana in ihrem Elan "übertrieben"? :))

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sherry,

    ich bin ja erst seit knapp zwei Wochen wieder da, daher habe ich noch keine Langzeiterfahrung damit. Aber ich glaube schon, dass er sehr gut ist. Ich habe zwei Nägel, die sich seit September spalten. Ich habe es einfach nicht weg bekommen, mit wirklich gar nichts, und ich habe viel probiert. Ich habe die gespaltene Stelle immer wegpoliert, aber nach ein - spätestens zwei Tagen war der Spalt wieder da. Und das ist jetzt seit fast einer Woche weg. Das einzige, das ich verändert habe, ist dieser Härter, daher denke ich, ich habe es ihm zu verdanken. Das ist aber auch schon alles, was ich Dir dazu sagen kann. Ich glaube, letztlich wirklich beurteilen werde ich es erst in einigen Wochen können.
    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

    Frohe Feiertage und einen guten Rutsch!

    Grüße
    Mila

    AntwortenLöschen
  3. Hi Mila,

    das ist doch eine super Entwicklung! Ich habe den Hardener gestern erhalten und draufgemacht, ich finde, meine Nägel sind heute schon viel härter, so richtig robust. Ich probiere das nun auch einen Monat lang aus, zwei Mal die Woche neu auftragen und schauen, was passiert. Ich hatte nämlich vor zwei bis drei Monaten Gelnägel, die ich mir dann irgendwann entnervt rausgerisse habe. Das hat meine Nagelstruktur natürlich total demoliert. Jetzt schaue ich mal, was passiert. :)

    Das Andere (der Überlack) ist noch nicht angekommen. Ist der besser als Essie Good 2 Go? Bin ja davon schon extrem begeistert. Nagellack hält bei mir leider nur zwei Tage höchstens. Auch mit Essie.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Sherry,

    ach, hier habe ich meine Antwort :-).
    Ich finde, die beiden Überlacke sind sehr verschieden. Sie trocknen beide superschnell. Der Seche Vite hält länger, wie ich finde, aber der essie beseitigt die Bläschen und eventuelle Unsauberkeiten einfach wie von Zauberhand, das macht der Seche Vite. Vielleicht benützt man am besten beide ja nach Bedarf.

    AntwortenLöschen